[Rezension] Stephen King & Owen King - Sleeping Beauties (Hörbuch)

Autor: Stephen King & Owen King
Sprecher: David Nathan
Verlag: Random House Audio
Originaltitel: Sleeping Beauties
ISBN: 978-3-8371-3982-2
Preis: € 28,00 [D]
Hörbuch: ungekürzt
- 3 mp3-CDs - 27h 41min
Meine Wertung: 3 Federn

Kaufen?


---------- Klappentext ----------

ALLE FRAUEN IM DORNRÖSCHENSCHLAF - UND DER MÄNNERALBTRAUM BEGINNT

Eine mysteriöse Schlafepidemie stürzt die Menschheit weltweit ins Chaos. An einem einzigen Tag sind alle Frauen - und nur Frauen - davon betroffen. Und wehe, sie werden wieder geweckt!

---------- Erster Satz ----------


"Der Falter bringt Evie zum Lachen."


------------ Inhalt -------------

Überall auf der Welt wachen Frauen die einschlafen nicht mehr auf. Ein Kokon umhüllt sie am ganzen Körper und wenn man sie weckt, werde sie zu Bestien. Doch in dem Örtchen Dooling, irgendwo in den Appalachen, gibt es im Frauengefängnis eine Frau namens Evie, die wieder aufwacht nach dem Einschlafen. Einige Männer sind der Meinung, sie kann dafür Sorgen, dass die Frauen wieder aufwachen und das soll sie auch tun. Um gegen Preis...

--------- Meine Meinung ---------

Als großer Stephen King Fan kam ich an diesem Buch natürlich nicht vorbei. Von seinem Sohn Owen King, habe ich bis jetzt noch nichts gelesen. Ich fand die Grundidee der Geschichte echt gut und war gespannt, wohin das Ganze geht.

In diesen Roman gibt es sehr, sehr, sehr viele Personen um die es geht. Ich muss gestehen, das ich machmal schon überlegen musste: Wer war das jetzt nochmal? Ich habe es ja als Hörbuch gehört und mache Namen, zum Beispiel Janice, Janet, Angel, habe ich dann doch das eine oder andere Mal durcheinander geschmissen.

Die wichtigsten Charaktere für mich waren Lila, Sheriff von Dooling. Sie versucht so lange es geht wachzubleiben. Clint, ihr Ehemann, Psychiater im Gefängnis, versucht Evie drinnen zu beschützen. Frank, ein Tierschutzbeauftragter, der versucht Evie aus dem Gefängnis zu holen, egal wie, weil er denkt, durch sie wird diese Epidemie rückgängig gemacht bzw. sie kann die Frauen wieder aufwecken. Und dann Evie, die Frau die einschläft und wieder aufwacht. Ein göttliches Wesen? Mystisches? Eine Hexe? Wer weiß das schon.

Während die Männer also einen Kleinkrieg planen und auch ausrichten, wachen die eingeschlafenen Frauen an einen anderen Ort auf. Dooling, nur verfallener. "Unser Ort" nennen sie es. Die Zeit läuft dort auch anders. Während in der normalen Welt nur Tage vergangen sind, sind es dort Monate.

Der Verlauf der Geschichte überrascht jetzt nicht so wirklich. Während die Männer zum Krieg aufrüsten und zu den Waffen greifen, führen die Frauen ein ruhiges, beschauliches Leben ohne größere Probleme. Am Ende müssen sie sich entscheiden: Dort bleiben? Oder zurückkehren? Was ist das kleiner Übel? Das Paradies ein zweites Mal aufgeben oder dort eine neue Welt erschaffen? Die Männer würden irgendwann in der normalen Welt aussterben, doch die Frauen könnten eine neue Welt bevölkern, da manche Frauen schwanger sind. Das waren diese schon in der normalen Welt.

David Nathan las das Hörbuch wieder großartig. Da gibt es nichts auszusetzten. Ich hörte ihn wieder sehr gerne, auch wenn mich diesmal die Geschichte nicht ganz mitreißen konnte. :)

------------- Fazit -------------

Die Idee der Geschichte fand ich richtig gut. Allerdings war der Verlauf der Geschichte dann doch sehr "normal" und mir auch zu lang. Es gab dadurch wenig Überraschendes und ich denke auch, die eine andere Szene hätte man problemlos weglassen können, um das ganze straffer und spannender zu erzählen. Und mit dem Ende bin ich gar nicht einverstanden. Ich hätte es mir anders gewünscht.

--- Danke -----------------------

 Vielen lieben Dank an dem Random House Audio Verlag für das Rezensionsexemplar.

---------------------------------
Liebe Grüße,
Sabrina

1 Kommentar:

  1. Hallo Sabrina,

    ich stimme dir zu. Mich hat es auch nicht überzeugt. Es war zwar eine nette Geschichte, es hat jedoch am Überraschungseffekt und dem Spannungsbogen gefehlt.

    Mit den Figuren habe ich mir leichter getan, aber ich habe auch das Buch gelesen. Da kann ich mir gut vorstellen, dass es in der Hörbuchversion manchmal kniffelig war.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen