[Rezension] K.A. Merikan - Liebe mit harten Bandagen




Autorin: K.A. Merikan
Verlag: Acerbi & Villani ltd.
ASIN: B073CYFVR4
Preis: € 3,99 [D]
Einband: ebook
Seitenanzahl: 117
Meine Wertung: 4 Federn

Kaufen?


Klappentext

--- Kampf bis zum Tod. Liebe bis ins Mark. ---

Jason ist in seine Heimatstadt zurückgekehrt und versucht dort, auf die einzige Art, die er kennt, Geld zu verdienen – in einem illegalen Mixed Martial Arts Kampf. Mit bloßen Fäusten. Fast ohne Regeln. Alles, was er tun muss, ist … verlieren.

Der Rabid Mongrels Motorradclub hat gegen ihn gewettet und ist entschlossen, groß abzusahnen. Doch als Jason seinen Highschool-Schwarm im Publikum entdeckt, kann er es nicht ertragen, der Verlierer zu sein. Er will unbedingt Hydes Aufmerksamkeit erregen. Jason bekommt mehr, als er im Sinn hatte, als sich Hyde als Präsident des Motorradclubs herausstellt, der ihm jetzt nach dem Leben trachtet.

Um zu überleben, muss sich Jason auf einen Handel mit dem blonden Teufel einlassen. Egal, wie manipulativ und bösartig Hyde auch sein kann, ist er doch ein düsterer feuchter Traum, der zum Leben erwacht ist, und Jason kann seine Finger nicht von ihm lassen. Bald wird die selbstzerstörerische Lust, die er für Hyde empfindet, zu einer gefährlichen Besessenheit, die Jason in längst vergessene Winkel seiner Seele führt.


Erster Satz

"Sterben oder kämpfen."

Inhalt

Jason, zurück in der Heimat, macht bei einen illegalen Mixed Martial Arts Kampf mit. Der Ausgang steht fest: Er muss verlieren. Damit hat er auch kein Problem. Zumindest bis er seinen Schwarm aus der Highschool im Publikum sieht. Um Hyde zu imponieren beschließt er, doch zu gewinnen...

Meine Meinung

Mir gefiel die Geschichte. :)

Jason ist zurückgekehrt in seine Heimatstadt. Er versucht Geld zu verdienen bei einem illegalen Kampf, allerdings vermasselt er das gründlich. Er hat eine ziemlich schwierige Kindheit hinter sich. Durch seien Vater und Bruder ist er ganz schön geprägt. Er geht Beziehungen komplett aus dem Weg. Hat keine Freunde und auch keinen Freund. Er ist schwul, aber hat diesem Verlangen nie nachgegeben. Bis jetzt Hyde ihm wieder über den Weg läuft. Doch dieser scheint sich nicht an ihn zu erinnern. Allerdings kommt Jason so schnell zu seinem ersten Sex.

Hyde ist der Anführer des Motorradclub "Rabid Mongrels". Sie organisieren öfter mal illegale Kämpfe. Außerdem schwul, aber außer seiner Frau weiß das keiner weiter. Zumindest habe ich das so verstanden. Beide haben auch einen Sohn. Sie selber hat eine Freundin und er ab und an einen Freund. Eher jemanden mit dem er Sex hat. Da Hyde Jason mit in sein Zuhause bringt, scheint er mehr für ihn zu sein.

Die Gangart der Geschichte war allgemein etwas härter. Kämpfe kamen nur zwei drin vor - am Anfang und am Ende - dazwischen ging es um Hyde und Jason, den Motorradclub und Jasons Training für den zweiten Kampf. Dazwischen viel Sex, der etwas härter ist. Romantik und Liebeschwüre sucht man vergebens. Für Jason bedeutet Hyde etwas, doch ob das umgekehrt genauso ist, ist für den Leser schwer zu sagen, da nur aus Jasons Sicht die Geschichte erzählt wird.

Wie schon oben geschrieben: Mir gefiel die Geschichte. Auch wenn ich von Hyde gerne mehr erfahren hätte. Aber wer weiß, vielleicht kommen ja noch ein paar Bände. :)

Fazit

Wer es romantisch mag, sollte hier die Finger von lassen.
Für wen es auch mal härter sein darf, kommt hier auf seine Kosten. :)


 Vielen lieben Dank für das Rezensionsexemplar.

Liebe Grüße, Sabrina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen