[Rezension] Sterling Rivers - Worte des Herzens



Autor: Sterling Rivers
Verlag: Cursed Verlag
ISBN: 978-3-95823-126-9
Originaltitel: Carry Me Home
Preis: € 6,49 [D]
Einband: ebook
Seitenanzahl: 230
Meine Wertung: 5 Federn

Kaufen?

---------- Klappentext ----------

Als der Tod seiner Mutter Aiden zurück in seine Heimat führt, entdeckt er auf ihrem Dachboden Liebesbriefe, in denen er zwischen schmerzhaften Erinnerungen und einer Familie, die seine Homosexualität missbilligt, Trost findet. Kurz entschlossen macht er sich auf die Suche nach dem Verfasser dieser Briefe. Dabei begegnet er nicht nur dem liebenswerten Cody, sondern muss auch lernen, seinem Herzen zu folgen…

---------- Erster Satz ----------

"Als ich um die Kurve bog, öffnete sich die Landschaft und gab den Blick auf das Haus frei, in dem ich aufgewachsen war."


------------ Inhalt -------------

Aiden kommt nach Hause, weil seine Mutter einen Autounfall hatte und später an den Folgen starb. Genauer gesagt, er zog den Stecker, weil die Hoffnung, das sie wieder aufwacht, dahin war. Er fühlt sich außer Stande, ihre Sachen auszusortieren und ruft seinen Ex-Freund an, welcher auch prompt vorbei kommt. Sein Vater erwischt die beiden inflagranti und kann nicht glauben das sein Sohn schwul ist. Aidens Schwester reagiert ebenfalls mit Unverständnis.

Beim stöbern auf dem Dachboden entdeckt Aiden alte Briefe an seinen Onkel George, welcher im Krieg starb, von einer Frau namens Bibby. Diese Briefe lenken ihn eine Weile ab, bis er feststellt, das sie nicht von einer Frau sondern von einem Mann sind. Er beschließt diesen Mann zu suchen und macht sich auf den Weg nach Valley Forge, Montana. Völlig unwissend darüber, ob Bibby überhaupt noch lebt. Dort lernt er den hinreizenden Cody kennen, der ihn anbietet, bei der Suche nach Bibby zu helfen..

--------- Meine Meinung ---------

Hach, eine wunderschöne Geschichte! :)

Verstaubte alte Briefe, gefunden auf den Dachboden, die eine zu Herzengehende Liebesgeschichte erzählen, faszinieren mich immer wieder und ich finde, dem Autor oder der Autorin (Bei dem Abschnitt "Über Sterling Rivers" standen keine Pronomen. *gg*) ist dies sehr, sehr gut gelungen.

Aiden hat gerade seine Mutter verloren und steht völlig neben sich. Nach der Scheidung seiner Eltern, gab es eigentlich nur noch sie beide. Seine Schwester war älter, ging weg, hat reich geheiratet und nicht zurück gesehen. Und sein Vater, der sich selten meldet, ist nie zufrieden mit dem was er tut. Aiden hat das studiert, vom der er dachte, es könnte seinem Vater gefallen, aber nicht mal zu seinen Abschluss kam dieser. Er hat jetzt einen Job, den er eigentlich nicht mag und muss dann auch noch feststellen, das seine restliche Familienmitglieder homophob sind. Da er sich damit auch nicht befassen will, verschwindet er und macht sich auf die Suche nach Bibby.

Cody ist wundervoll. Er trägt sein Herz auf der Zunge, quasselt ununterbrochen und ist das genaue Gegenstück zu Aiden. Dadurch passen sie wundervoll zusammen. Codys Familie ist ein Traum und seine Freunde sehr liebenswert. Irgendwie ist das Ganze Örtchen voll mit netten Menschen und Aiden passt wunderbar da rein. Allerdings muss er erstmal herausfinden was er will, wenn sie Bibby gefunden haben: Wieder zurückkehren nach Texas? Zu seiner Familie die nichts von ihm will? Oder lieber bei Cody in Montana bleiben und auf eine gemeinsame, glückliche Zukunft hoffen?

------------- Fazit -------------

Eine zauberhafte Geschichte zum träumen. Wunderschön. :)

--- Danke -----------------------

 Vielen lieben Dank an Cursed Verlag für das Rezensionsexemplar.

---------------------------------
Liebe Grüße,
Sabrina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen