Seiten

26 Juli 2017

[Rezension] Mathilda Grace - In Erfüllung seiner Pflicht




Autorin: Mathilda Grace
EAN: 2000035856861
Preis: €12,00 [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 390
Meine Wertung: 5 Federn

Kaufen?


Klappentext

Gefallen in Erfüllung seiner Pflicht. Das dachte Garrett Wilks zumindest, als sein für tot erklärter Verlobter, der Marine Tyler Mason, plötzlich quicklebendig vor seiner Tür steht. Jahrelang hat Garrett um Tyler getrauert. Jahrelang hat er Kade McQueen verflucht, der ihm die Nachricht von Tylers Tod überbrachte und gleichzeitig dessen bester Freund war. Heute haben sich beide Männer ein gemeinsames Leben aufgebaut, das mit Tylers Auftauchen auf den Kopf gestellt wird. Garrett und Kade sind mit der Situation vollkommen überfordert und Tylers auffälliges Verhalten macht ihnen schnell deutlich, dass es mehr brauchen wird als Medikamente und Besuche bei einem Traumatherapeuten, damit Tyler das, was ihm in seiner fünfjährigen Gefangenschaft angetan wurde, überstehen kann.

Erster Satz

"Wie er da steht."

Inhalt

Fünf Jahre ist es her, seit Garretts Verlobter Tyler bei einem Einsatz ums Leben kam. inzwischen hat er sich mit Kade, Tylers besten Freund, ein Leben zusammen aufgebaut. Bis plötzlich Tyler wieder vor der Tür steht. Lebendig, aber stark angeschlagen nach fünf Jahren Gefangenschaft. Garrett setzt sich durch und lässt Tyler bei ihnen wohnen. Allerdings bringen Tylers Aussetzer und anderen Probleme das Leben, welches Garrett sich mit Kade aufgebaut hat, ziemlich durcheinander und an die Grenze ihrer Belastbarkeit. Denn Tyler zu helfen, stellt sich als schwieriger wie gedacht heraus...

Meine Meinung

Ein sehr zu Herzengehendes Buch!

Ich wollte es haben, da es von Mathilda Grace ist, aber ich wollte es nicht lesen. Vom Klappentext her, klingt es nach sehr schwerer Kost und da ich die anderen Dramen von ihr kenne, bin ich da eine Weile darum herumgeschlichen, ehe ich dann doch, ganz todesmutig, es packte und einfach anfing zu lesen. Und was soll ich sagen? Nach zwei Tagen war ich durch und traurig, das die Geschichte schon zu Ende war. 

Sie ist auch wirklich keine leichte Kost. Positiv war aber, zumindest für mich, das Garrett die Geschichte erzählte und nicht Tyler selbst. Ich glaube, wenn ich das alles hätte mitmachen müssen, was Tyler erlebt hat und jetzt durchmacht, hätte ich wahrscheinlich irgendwann aufgehört zu lesen. Das ist so schon alles schlimm genug. Mir reichte die Erzählung von Garrett vollkommen.

Mit PTBS kenne ich mich nicht aus. Es war auch das erste Buch, welches ich las, in dem dass das Thema war. Es ist schon schlimm, was die Jungs durchmachen müssen und wenn sie dann, so wie Tyler, damit alleine gelassen werden, ist das ein ziemliches Armutszeugnis für der Regierung. Und weder Garrett noch Kade haben die Ausbildung dazu, ihm richtig zu helfen. Garrett holt sich zwar Hilfe von seinem Bruder, dieser ist Psychologe, aber nur für Kinder. Außerdem muss Tyler um Hilfe bitten und solange dies nicht passiert, könne Garrett & Kade nicht viel machen.

Und Garrett & Kade müssen feststellen, das sie zwar glücklich zusammen waren, aber durch Tylers auftauchen, sich etwas verschoben hat in ihrer Beziehung und das sie zu dem Punkt davor, nicht mehr zurück können. Das sie entweder mit Tyler zusammenwachsen und glücklich werden oder gar nicht. Kein leichter Weg, aber schön beschrieben.

Mir gefiel die Geschichte richtig gut. Sie war berührend, ziemlich dramatisch, aber mit Happy End am Ende. Und ich musste nicht ganz so viel heulen wie gedacht. Irgendwann fand ich persönlich "Geliebter Feind"  schlimmer.

Und für Fans ihrer Ostküsten-Reihe hat die Autorin hier auch ein kleines Schmankerl miteingebaut: Ein Treffen mit zwei ihrer Jungs aus der Reihe. Und ein Anwalt aus Baltimore wird auch kurz erwähnt. Wer könnte das wohl sein? *gg*

Fazit

Ein sehr zu Herzengehendes Buch!


Liebe Grüße, Sabrina

Kommentare:

  1. Vielen vielen Dank für diese wundervolle Review. Ich sitze hier gerade mit einem glücklichen Grinsen im Gesicht da. :-) <3

    *einen dicken Knuddler rüberschickt*
    Matty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich. :)

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen