[Rezension] Karo Stein - Von Männern im Sommer




Autorin: Karo Stein
ASIN: B073Q3L2GB
Preis: € 2,99 [D]
Einband: ebook
Seitenanzahl: 91
Meine Wertung: 5 Federn

Kaufen?


Klappentext

Manchmal hat das Schicksal die Liebe im Gepäck:
Noah möchte eigentlich nur das Konzert seiner Lieblingsband besuchen und erkennt, dass seine Seele nicht nur von der Musik berührt wird.
Max wird zu einer Partie Schach herausgefordert, obwohl er nur Asse auf der Hand hat.
Die ruhige Bahnfahrt endet für Frank abrupt, als Vater und Sohn sich zu ihm ins Abteil setzen.
Johann sucht nach der idealen Pflegerin für seinen kranken Vater und steht vor der Herausforderung seines Lebens.
Vier sommerlich-romantische Kurzgeschichten von Männern, die sich verlieben.

Inhalt

"Tickets ins Glück"
Erster Satz: "`Komm schon, Max.´"

Noah hat Karten für Depeche Mode. Er wollte da mit Frank hingehen, doch dieser ist inzwischen sein EX, da er es mit der Treue nicht so hielt. Sein bester Freund Max soll jetzt mit. Aber er schickt stattdessen lieber Paul...

"Schachmatt"
Erster Satz: "Ich weiß nicht, ob mich schon jemals ein Mann dermaßen fasziniert hat."

Max himmelt seit geraumer Zeit Timo an. Doch er traut sich nicht ihn anzusprechen, bis er die Chance bekommt, mit ihm Schach zu spielen...

"Zugfahrt mit Pferd"
Erster Satz: "`Welches Fazit ziehst du aus der Messe?´"

Frank lernt währender der Zugfahrt Marko und dessen Sohn kennen. Zu Marko fühlt er sich sofort hingezogen und auch mit dessen Sohn versteht er sich super....

"Eine Pflegerin für Vater"
Erster Satz: "Ich verschränke die Hände hinter dem Nacken, strecke mich und schaue dabei aus dem bodentiefen Fenster."

Johann, Erbe eines großen Familienunternehmens, ist schwul aber nicht geoutet und hat das auch nicht vor. Auf Messen bestellt er sich immer Callboys für den Druckabbau. Doch beim letzten ging etwas schief und jetzt kriegt er den Kerl einfach nicht mehr aus seinen Kopf...

Meine Meinung

Vier wundervolle Kurzgeschichten. :)

Einen wirklichen Favoriten habe ich nicht, da mir alle sehr gut gefielen. Die zweite "Schachmatt", fand ich vielleicht einen Tick besser wie die anderen drei, aber so richtig genau ich das nicht sagen. Sie waren einfach alle wunderschön.

Mir gefiel sogar dir dritte Geschichte "Zugfahrt mit Pferd". Da geht es nämlich um den betrügerischen EX aus der ersten Geschichte "Tickets ins Glück". Das Frank auch sein Glück findet, nachdem er den wunderbaren Noah so schamlos hintergangn hatte, wollte ich nicht wissen und noch weniger darüber lesen. Tja, aber was soll ich sagen bzw. schreiben: auch diese Geschichte war einfach schön gewesen. :)

Und das alle so ein ganz klein wenig miteinander zu tun hatten, gefiel mir mit am Besten. Man kann sie problemlos getrennt voneinander lesen, aber so war es reizvoller zu erfahren, wie die Freunde so nach und nach ihren Partner finden. :)

Fazit

Vier wundervolle Kurzgeschichten über den Sommer und die Liebe. :)


Liebe Grüße, Sabrina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen