[Rezension] Lucinda Riley - Die Schattenschwester (Hörbuch)

Autorin: Lucinda Riley
Sprecher: Bettina Kurth, Oliver Siebeck, Katharina Spiering
Verlag: der Hörverlag
ISBN: 978-3-8445-2313-3
Preis: € 19,99 [D]
Hörbuch: gekürzt - 16h 15min
Reihe: Die sieben Schwestern (3/3+)
Meine Wertung: 4 Federn

Kaufen?


Klappentext

Star d'Aplièse begegnet der Welt eher mit Vorsicht. Als ihr geliebter Vater Pa Salt stirbt, steht Star an einem Wendepunkt in ihrem Leben. Wie alle Mädchen in der Familie ist auch sie ein Adoptivkind und kennt ihre Wurzeln nicht, doch der Abschiedsbrief ihres Vaters enthält einen Anhaltspunkt – die Adresse einer Londoner Buchhandlung. Während Star dieser Spur folgt, eröffnen sich ihr ungeahnte Wege, die sie auf ein Anwesen in Kent führen, sowie in die Gärten und Parks des Lake District. Ganz langsam beginnt Star, ihr eigenes Leben zu entdecken und ihr Herz zu öffnen für das Wagnis, das man Liebe nennt...

Erster Satz

"Nie werde ich vergessen, wo ich war und was ich tat, als ich hörte, dass mein Vater gestorben war."

Inhalt

Star hat ebenso wie ihre Schwester einen Brief von ihren Vater bekommen, in dem sie Hinweise auf ihre Herkunft findet. Sie folgt diesen und landet bei dem Londoner Antiquariat von Orlando Forbes. Von da aus führt ihre Suche zu dem Anwesen High Weald in Kent und der Geschichte von Flora MacNichol...

Meine Meinung

Nicht so schön wie Band zwei, aber deutlich besser wie Band eins. :)

Ich war mir am Anfang nicht sicher, ob es mir gefällt. Star ist nicht meine Lieblingsschwester von den sieben und in der ersten ein, zwei Stunden vom Hörbuch, änderte ich meine Meinung nicht. Im Laufe der Geschichte wurde es besser. Man erfuhr mehr von ihr und konnte sie so besser verstehen. :)

Star ist die dritte der sieben Schwestern. Sie steht im Schatten von Cece, welche nur drei Monate älter wie Star ist. Sie wurden immer wie Zwillinge behandelt. Cece sprach für Star und sie hatten auch ihre eigene Sprache als Kinder. Aber so langsam muss sie sich aus den Schatten ihrer Schwester lösen. Da ist die Suche nach ihrer wahren Herkunft ein guter Anfang. Auch wenn die Beiden sich sehr nahe stehen, erzählt Star Cece wenig über das, was sie herausfindet. Ich habe mit deutlich mehr Widerstand Seitens Cece gerechnet, als Star beginnt sich von ihr zu lösen. Aber das ging, relativ problemlos von statten, sage ich jetzt mal. Drama spielt mit bei, aber hält sich in Grenzen.

Floras Geschichte war schön. Ihre Wurzeln führen weit nach oben und es gibt eine dramatische Liebesgeschichte. Also, alles wie immer. *gg*

Schön fand ich auch die Familie rund um Orlando Forbes. Alle Charaktere hatte ihren Reiz und Charmes. Orlando und Rory schloss ich sofort ins Herz und auch Maus, obwohl schroff und abweisend gegenüber Star, schlich sich in mein Herz. :)

Ich muss ja gestehen, ich hatte eigentlich erwartet, das Star auf Frauen steht. Warum? Weil es in dieser Geschichte einfach oft vorkam. Einmal Shanti, eine aus Stars Kochkurs. Dann in Floras Geschichte. Damals noch ein Skandal. Warum also nicht? War schon etwas enttäuschend, das Star dann am Ende doch "nur" hetero war. Ich hätte es anders als schöner und runder empfunden. Hätte besser zur Geschichte gepasst. ^^

Im letzten Kapitel kommt dann Cece zu Wort und auch sie sieht jemanden, der aussieht wie Pa Salt. Ich bin mir inzwischen ziemlich sicher, das er nicht tot ist. Nur, warum täuscht er seinen Tod vor und schickt seine Kinder auf die Suche nach ihrer Herkunft? Das hätte er doch auch zu seinen Lebzeiten mit ihnen machen können! Vor allem hätte er dann erklären können, wie er auf sie gekommen ist. Die Mädchen haben ja alle eine bewegte Familiengeschichte, das findet man doch nicht einfach so??

Fazit

Schöner dritter Teil der Saga.
Bin gespannt auf Ceces Geschichte. :)


Die sieben Schwestern
Band 1: Die sieben Schwestern
Band 2: Die Sturmschwester
Band 3: Die Schattenschwester

Liebe Grüße, Sabrina

Kommentare:

  1. Hallo Sabrina,

    ich bin immer wieder fasziniert, wie unterschiedlich wir alle empfinden. Für mich war das der stärkte Teil der Reihe, den ersten fand ich wunderbar und Band 2 war weniger meins. XD

    Ehrlich gesagt, ich traue Lucinda Riley gar nicht zu, dass sie ihre Protas homosexuell sein lässt. Dafür ist sie - meiner Meinung nach - dann doch wieder zu konventionell. Aber vielleicht überrascht sie uns dieser Hinsicht sogar noch?

    Ich freue mich übrigens auch schon auf Ceces Geschichte. :)

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole!

      Ich habe ja alle drei Bände als Hörbuch gehört. Jetzt fiel mir auf: Band eins ging nur etwas über9h. Da fehlt ziemlich viel vom Buch. Vielleicht gefiel mir Band eins deshalb nicht so gut, weil das Hörbuch einfach zu sehr gekürzt war und ich so keine richtige Beziehung aufbauen konnte zu den Personen...

      Band zwei und drei waren zwar auch gekürzt, aber gingen noch gute 16h.

      Ich geb die Hoffung nicht auf. Vielleicht ist Pa Salt ja schwul. *gg*

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  2. Huhu :)

    Schöne Rezi :) Ich mochte Scar unheimlich gerne und mir hat dieser Band am Besten von allen dreien gefallen... Mit diesem Buch hat mich die Autorin endlich von sich überzeugen können :)

    Liebe Grüsse
    Sabs

    AntwortenLöschen