[Rezension] Kelex - Wiedergutmachung für zwei Bären



Autorin: Kelex
Verlag: Me and the Muse Publishing 
ASIN: B06XDNBG7D
Preis: € 4,49 [D]
Einband: ebook
Seitenanzahl: 136 Seiten
Reihe: Bear Mountain (7/18+)
Meine Wertung: 5 Federn

Kaufen?


Klappentext

Im Alter von siebzehn Jahren fordert Gideon den Mann heraus, der seine Väter getötet hat, ohne zu wissen, dass er damit seine Seele und die seines Bruder-Bären dem Teufel persönlich verkauft. Zum Töten gezwungen, werden Gideon und Abram zu genau den Monstern, die sie nie sein wollten. Schließlich werden sie gerettet, doch gleich darauf müssen sie erneut durch die Hölle gehen und sie beide wissen, dass es für Monster wie sie keine Wiedergutmachung gibt. 

Dann finden sie ihren Gefährten Garren und können endlich auf eine Zukunft hoffen, doch Garren jagt genau den Teufel, der ihnen Jahre zuvor Unrecht getan hat. Sowohl Gideon als auch Abram wissen, wie leicht man sich in dem Wunsch nach Rache verlieren kann und sie werden nicht zulassen, dass ihr Gefährte diesen Weg geht. Können sie ihn retten und dabei für ihre eigenen Taten Wiedergutmachung leisten?

Erster Satz

"Der Geruch von Blut und verrottendem Heu erfüllte den alten Stall, als die beiden großen Bären mitten in dem Chaos aus Schreien und Gebrüll kämpften."

Inhalt

Gideon fordert Carron zum Kampf heraus, da dieser seine Väter getötet hat. Doch er verliert und verdammt damit neben seinen Bruder-Bär Abram auch seine Freunde Dmitri & Barron zu einen Leben als rotäugigen Monster. Nach ihrer Befreiung setzt Gregor, der Alpha, sie zu seine Zwecke ein und ruft immer sie, wenn es um schwierige Dinge geht, die getan werden müssen...

Meine Meinung

Der siebte band fängt gute 40 Jahre vor den aktuellen Geschehen an. Da beginnt die Geschichte von Gideon & Abram. Nachdem sie zehn Jahre als rotäugige Monster "lebten", dauert es dreißig Jahre bis sie endlich ihren Gefährten finden.

Garren macht es ihnen aber nicht leicht. Sein Bruder-Bär wurde von Carron getötet und er will Rache dafür. Dies wollen Gideon & Abram auch, doch sie wollen auch nicht ihren Gefährten verlieren.

Gideon & Abram haben zusammen mit Dmitri & Barron ein Weinberg aufgezogen. Sie leben abseits von der Gemeinde, erledigen nur gelegentlich einen Auftrag für Gregor.
Gideon & Abram haben sich auch ineinander verliebt. Obwohl das gegen das Bären-Gesetz verstößt: Bären paaren sich nicht mit Bären. Aber da sie eh Gesetzlose sind, ist das das kleinste Problem.

Ich fand es schön, das die Geschichte von Anfang an erzählt wurde. Dadurch kriegte man bei einigen Szenen, einen andren Blickwinkel aufs Geschehen. Wie schon bei Declans Geschichte (Band 4: "Zwei Bären versprochen").

Fazit

Schöner siebter Band! Ich freue mich auf den nächsten. :)


Bear Mountain
Band 1: An zwei Bären gebunden
Band 2: Für zwei Bären bestimmt
Band 3: Ein Omega für zwei Bären
Band 4: Zwei Bären versprochen
Band 5: Eine zweite Chance mit zwei Bären
Band 6: Ein Hirsch für zwei Bären
Band 7: Wiedergutmachung für zwei Bären
Band 8: Zwei Bären ergeben (April 2017)
Band 9: Ein Beta für zwei Bären (Mai 2017)
Band 10: A Sheriff for Two Bears (nur englisch)
Band 11: Finding His Two Bears (nur englisch)
Band 12: Cherished by Two Bears (nur englisch)
Band 13: Mated to Two Bears (nur englisch)
Band 14: A Marine for Two Bears (nur englisch)
Band 15: A Wolf for One Bear (nur englisch)
Band 16: A Bear for Two Big Cats (nur englisch)
Band 17: A Rhino for Two Bears (nur englisch)
Band 18: A Homecoming for Two Bears (nur englisch)

Liebe Grüße, Sabrina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen