[Rezension] Paige McKenzie mit Alyssa Sheinmel - Sunshine Girl: Das Erwachen



Autorin: Paige McKenzie mit Alyssa Sheinmel 
Verlag: bloomoon
ISBN:  978-3-8458-2192-4
Preis: € 14,99 [D]
Einband: ebook
Seitenanzahl: 337
Reihe: Sunshine Girl (2/?)
Meine Wertung: 5 Federn

Kaufen?


Klappentext

Sunshine Griffin ist keine normale Siebzehnjährige. Sie ist eine Luiseach, ein Mensch, der Geister und Dämonen sehen und mit ihnen kommunizieren kann. Und der Geistern dabei helfen kann, ins Jenseits weiterzuziehen.

Doch ihre neu entdeckten Kräfte machen Sunshine auch Angst. Nicht immer ist sie dazu in der Lage, die Geister, die sie umgeben, zu kontrollieren. Darum stimmt sie zu, mit ihrem Mentor in ein geheimes Ausbildungszentrum nach Mexiko zu fahren, auch wenn das bedeutet, dass sie ihren besten Freund und Beschützer Nolan zurücklassen muss.

Aber Antworten auf Sunshines viele Fragen bleibt ihr geheimnisvoller Mentor ihr auch in Mexiko schuldig. Dafür beginnt Sunshine langsam zu begreifen, dass die Aufgaben, die auf die letzten verbliebenen Luiseach warten, weitaus größer und gefährlicher sind, als sie es sich je vorzustellen vermochte...

Erster Satz

"Ich spürte es im selben Monat, in dem sie ihre Prüfung bestand."

Inhalt

Seit Silvester sind gute zwei Wochen vergangen und Sunshine weigert sich noch immer, mit ihren Mentor/Vater Aiden zu reden. Als sie ihre Mutter vom Krankenhaus abholen möchten, passiert in der Nähe ein Unfall, viele Menschen sterben und alle fühlen Sunshine in der Nähe. Doch so viele Geister auf einmal, kann sie den Weg weisen. Sie landet mit Hypothermie und Herzrhytmusstörung im Krankenhaus. Daraufhin wird Sunshine Mutter von Aiden eingeweiht. Darüber das sie eine Luiseach ist und er mit nach Mexiko nehmen möchte, um sie auszubilden...

Meine Meinung

Der zweite Band hat mir richtig gut gefallen!

Sunshine muss sich mit so einigem auseinander setzen. Nicht nur das sie eine Luiseach ist und noch lernen muss, ihre Gabe zu beherrschen, nein, sie lernt ihren leiblichen Vater lernt, erfährt die Wahrheit über ihre Herkunft und auch das sie irgendwie anders ist wie die anderen Luiseach. Sie ist zu feinfühlig und ihr Vater/Mentor denkt, dass das ein Problem ist.

Der Leser erfährt auch ziemlich viel über die Luiseach. In dem Ausbildungszentrum in Mexiko sind zwar nur ganze drei Luiseach anwesend, aber früher war das mal anders gewesen. Da war es da so voll wie auf einen normalen Campus. Aber seit Jahren werden keine Luiseach mehr geboren. Es gibt immer mehr Menschen auf der Welt, aber Luiseach, die den Menschen beim Übergang helfen, gibt es immer weniger. Das ist ein ziemliches Problem. Auch wenn sie recht alt werden, irgendwann muss auch ein Luiseach sterben.

Nolan ist zurückgeblieben in Ridgemont. Sunshines Vater wollte ihren Beschützer nicht mitnehmen nach Mexiko. Nolan versucht aber weiterhin Sunshine zu helfen, schließlich liebt er sie und sein Job ist es ihr zu helfen.

Das Buch war sehr spannend, man erfährt viel, Sunshine entwickelt sich weiter und erzählt uns auch die Geschichte. Das Ende ist ein gemeiner Cliffhanger, daher freue ich mich sehr auf die Fortsetzung. :)

Fazit

Spannender zweiter Teil der Reihe!


Sunshine Girl
Band 1: Die Heimsuchung
Band 2: Das Erwachen

Liebe Grüße, Sabrina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen