[kurz + knapp] Joanne K. Rowling - Die Märchen von Beedle dem Barden

Klappentext: Welcher ordentliche Zauberer kennt sie nicht: Die großartigen alten Märchen, die Beedle der Barde für die magische Gemeinschaft gesammelt hat? Jedem Zaubererkind werden sie abends vorgelesen. Nur Harry Potter hätte fast zu spät von ihnen gehört. Fast. Doch dann rettete ein wertvoller Hinweis daraus ihm das Leben - im Kampf gegen Voldemort, dem grausamsten schwarzen Magier aller Zeiten.

Fünf der Märchen werden nun endlich auch sämtlichen Muggellesern zugänglich. Eine Sternstunde für Millionen von Potter-Fans. Und für alle sonstigen Muggel, die einen Sinn für zauberhafte Geschichten haben.

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Ich muss gestehen, ich kaufte mir das Buch gleich nach dem Erscheinen und seitdem stand es in meinem Regal. Ungelesen. *schäm*

Aber als jetzt die letzten Harry Potter Filme im TV liefen, dachte ich mir, vielleicht sollte ich es doch mal so langsam lesen. Und mir hat es sehr gut gefallen. Die Märchen sind klasse. Mit am besten fand ich "Des Hexers haariges Herz". Ich liebe es einfach, wenn Märchen  blutig in enden. Aber auch "Das Märchen von den drei Brüdern"  (bekannt aus den letzten Harry Potter Buch) finde ich immer wieder gut. Aber am allerbesten fand ich aber das Märchen "Der Brunnen des wahren Glücks".

Es ist auch eine sehr interessante Ausgabe mit Anmerkungen des verstorbenen Albus Dunbledore. Übersetzt aus den Runen von Hermine Granger. *gg*


Fazit
Für Harry Potter Fans ein absolutes MUSS!!!
Und auch für jeden, der gute Märchen mag. Auch Nichtmagier!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen