[Monatsstatistik] Juni 2012

Wieviel Bücher habt ihr gelesen?
14

Wieviel Seiten hatte das dickste Buch und welches war es?
Michael Hjorth & Hans Rosenfeldt - Die Frauen, die er kannte (729 Seiten)

Wieviel Seiten hatte das dünnste Buch und welches war es?
Brinx / Kömmerling - Liebe plus C (91 Seiten)

Welches gefiel Euch am besten?
Michael Hjorth & Hans Rosenfeldt - Die Frauen, die er kannte
Kristin Falck - Der Eid des Steinkönigs (652 Seiten)

Welches fandet ihr nicht so lesenswert?
Mette Jakobsen - Minous Geschichte (216 Seiten)

Habt ihr eins abgebrochen?
nein

Wenn ja, welche(s) und warum?
---

Wieviele Bücher habt ihr Euch neu gekauft, geschenkt bekommen oder ausgeliehen?
Gesamt: 28
(14 gekauft, 11 Leseexemplare, 2 ausgeliehen, 1 getauscht)


  - Juni --> 14 Bücher = 5.737 Seiten
nicht auf dem Bild:  Michael Hjorth & Hans Rosenfeldt - Die Frauen, die er kannte

Bücher, mehr als einmal gelesen

9 x gelesen
Stephenie Meyer - Bis(s) zum Morgengrauen

5 x gelesen
Stephenie Meyer - Bis(s) zur Mittagsstunde

4 x gelesen
Stephen King - ES
Joanne K. Rowling - Harry Potter und der Stein der Weisen / ...und die Kammer des Schreckens / ...und der Gefangene von Askaban
Stephenie Meyer - Bis(s) zum Abendrot
Coco Zinva - Zuckerstangen und Herchenwaffeln

3 x gelesen
Joanne K. Rowling - Harry Potter und der Feuerkelch / ...und der Orden des Phoenix
Sage Marlowe - Weihnachten mit einem Dieb

[kurz + knapp] Kate Morton - Die fernen Stunden

Klappentext: Edie Burchills Verhältnis zu ihren Eltern war nie besonders eng. Umso überraschter ist sie, als ein verloren geglaubter Brief ihre sonst so verschlossene Mutter in Tränen ausbrechen läßt. Die Suche nach dem mysteriösen Absender führt Edie nach Milderhurst Castle, wo seit Jahrzehnten die exentrischen Blythe-Schwestern leben. Als sie das verfallene Schloss betritt, beginnt sie zu ahnen, das hinter den alten Mauern der Schlüssel zur rätselhaften Vergangenheit ihrer Mutter liegt...

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

 Es ist wieder ein wunderschöner Roman von ihr.
Allerdings mit etwas zu ausführlische Beschreibungen. Man muß trotzdem einfach weiterlesen, weil man wissen will, wie die Geschichte ausgeht, aber mir war das diesmal zu lang. Ein paar Seiten weniger - so 200 - hätten für die Geschichte auch gereicht.

Fazit
Ein schöner Roman, nur einfach zu lang für die erzählte Geschichte

Meistgelesene (-gehörte) Autoren / -innen

48 x Stephen King (bzw. Richard Bachman) (Romane, Kurzgeschichten & Novellen)

39 x Mathilda Grace

29 x J.R. Ward

23 x Tharah Meester

20 x Sage Marlowe

18 x Jill J. Jenkins (bzw. Nicolette Verstege)

17 x Chris P. Rolls

14 x Jean Estoril

13 x C.B. Lessmann, J.K. Rowling (bzw. Robert Galbraith)

12 x Ian Rankin, M.S. Kelts, Sebastian Fitzek

11 x HomoSchmuddel Nudeln, Karo Stein

10 x Jeffery Deaver, Meg Cabot, Bianca Nias, Don Winslow

Meine dicksten Bücher, die ich gelesen habe

1.300 Seiten +
Frank Schätzing - Limit (1.304 Seiten)

1.200 Seiten +
Lew Tolstoi - Anna Karenina (1.227 Seiten)

1.100 Seiten +
Stephen King - The Stand: Das letzte Gefecht (1.199 Seiten)
Rebecca Gablé - Das Lächeln der Fortuna (1.193 Seiten)
Rebecca Gablé - Das Spiel der Könige (1.188 Seiten)
John Irving - Gottes Werk und Teufels Beitrag (Mini-Ausgabe) (1.129 Seiten)
Rebecca Gablé - Die Hüter der Rose (1.106 Seiten)

1.000 Seiten +
J.R.R. Tolkien - Der Herr der Ringe (Rote Gesamtausgabe) (1.087 Seiten)
Margaret Mitchell - Vom Winde verweht (1.038 Seiten)
Peter V. Brett - Die Flammen der Dämmerung (1.035 Seiten)
Susanna Clark - Jonathan Strange & Mr Norrell (1.021 Seiten)
Justin Cronin - Der Übergang (1.020 Seiten)
Peter v. Brett - Das Flüstern der Nacht (1.006 Seiten)
Robert Littell - Die Company (1.001 Seiten)

[kurz + knapp] George R. R. Martin - Die Herren von Winterfell

Klappentext innenseite: Eddard Stark, der Lord von Winterfell, lebt mit seiner Familie im kalten Norden des Königsreichs Westeros, und er weiß, dass der nächste Winter Jahrzehnte dauern wird. Als der engste Vertraute seines Königs und alten Freundes Robert Baratheon stirbt, soll Eddard an dessen Stelle treten. Für die Zeit, die er am Königshof zubringen muss, überträgt Eddard die Herrschaft über Winterfell an seinen Erben Robb - während sich sein Bastardsohn Jon den Kriegern der Nachtwache anschließt. Doch Robert Baratheon ist nicht mehr der starke Herrscher, der er einst war, und um den Eisernen Thron scharen sich Intriganten und feige Meuchler. Eddard sieht sich plötzlich von mächtige Feinden umzingelt und muss hilflos zusehen, wie seine vielköpfige Familie in alle Winde verstreut wird. Die Zukunft des gesamten Reiches Westeros steht auf dem Spiel...

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Das ist richtig gut!!!
Nach den ersten 50 Seiten war ich mir zwar nicht sicher, aber 20 Seiten weiter, konnte ich es schon nicht mehr aus der Hand legen.
Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiterlesen!!


Macht süchtig!
Das Lied von Eis und Feuer
Band 1: Die Herren von Winterfell
Band 2: Das Erbe von Winterfell
Band 3: Der Thron der Sieben Königreiche
Band 4: Die Saat des Goldenen Löwen
Band 5: Sturm der Schwerter
Band 6: Die Königin der Drachen
Band 7: Zeit der Krähen
Band 8: Die dunkle Königin
Band 9: Der Sohn des Greifen
Band 10: Ein Tanz mit Drachen

P.S.: Im dt. sind die Bücher geteilt. Immer zwei gehören zusammen! (Band 1+2, Band 3+4, usw.)

Abgebrochen...

++ In Arbeit ++ noch unvollständig ++In Arbeit ++

2014 
März
Luca Di Fulvio - Der Junge, der Träume schenkte --> nach ca. 20 Seiten
Ja, das habe ich abgebrochen und auch sehr schnell. Noch vor der zwanzigsten Seiten. Ich weiß, alle finden es toll. Aber ich wollte es nie lesen. Ich hatte es auf der Straße gefunden - hier werden öfter Bücher an den Straßenrand gestellt mit dem Vermerk "zum mitnehmen". Ich fing an es zu lesen, aber der Anfang hat mir gar nicht gefallen. Ich legte es zur Seite und rührte es auch nicht mehr an. Inzwischen habe ich es auch wieder weiter gegeben.

2013
Dezember
Jojo Moyes - Eine Handvoll Worte  --> nach 260 Seiten
Ich fand es langweilig und fing jetzt an quer zu lesen. Das hat ja dann keinen Sinn mehr. Mich nervte ganz schön dass immer ein Kapitel vor ihrem Autounfall spielte und eins danach. Immer abwechselnd halt, fand ich aber total doof.
Und mit "gelangweilten" Ehefrauen von reichen Männern, stehe ich eh auf dem Kriegsfuß. Sie mochte ich also nicht. Er war okay. Aber mir ist es trotzdem egal, ob die Beiden wieder zusammen kommen oder irgendwann nach Jahren wieder zueinander finden werden. So interessant finde ich die ganze Geschichte nämlich nicht.
September
Neal Shustermann - Vollendet: Der Aufstand --> nach 202 Seiten
Mai
Sylvia Day - Crossfire: Versuchung --> nach 109 Seiten
Das klang irgendwie nach Shades of Grey, deshalb wollte ich es gar nicht lesen. Konnte es mir aber ausleihen. Naja, dachte wer weiß, vielleicht werde ich ja überrascht. Nach 109 Seiten legte ich es enttäuscht zur Seite. Die Tussi da drin ist zwar nicht so naiv wie die Ana, aber viel besser ist das ganze auch nicht. Und warum müssen die Kerle immer zu den Reichsten Männern gehören? Können nicht so Reiche das nicht? Das ist mir alles echt zu blöd.

2012 
August
Vargas, Fred - Bei Einbruch der Nacht --> nach 52 Seiten
(Irgendwie nicht meins.)
Ropdriguez, Rosaura - Dich schickt der Himmel --> irgendwo in den 40
(Sie erzählt und erzählt und erzählt. Die Geschichte kommt nicht in Schwung udn ich fing an quer zu lesen.)

Juli
Palma, Félix J. - Die Landkarte der Zeit --> nach 137 Seiten
(Die Erzählweise ist zwar toll, aber irgendwie dauert mir das zu lange bis etwas passiert. )
Frank, Jacquelyn - Schattenwandler 05: Noah --> im ersten Kapitel
(Irgendwie war mir gerade nicht danach. Werde es aber später nochmal probieren.)
 Mai
Hugo, Victor - Der Glöckner von Notre Dame --> auf der zweiten Seite
(kann mich grad nicht drauf konzentrieren)
März
Jelinek, Elfriede - Macht nichts --> Seite 13
(ist nix für mich)
Februar
Carroll, Claudia - Einmal Paradies und zurück --> im 3 Kapitel
(einfach nicht meins)

2011
Dezember
Dickens, Charles - Große Erwartungen --> nach 114 Seiten
(habe das Gefühl, ich lese zwar, komme aber nicht vorwärts; bin auch bei eingeschlafen im Zug)
Büscher, Wolfgang - Hartland --> nach 72 Seiten
( ist nicht so geschrieben, das ich weiter lesen; finde es auch anstrengend zum lesen)
November
Smith, Lisa J. - Rückkehr bei Nacht: Tagebücher eines Vampirs 5 --> sehr schnell
(zu verworrend)
Oktober
Stoker, Dacre & Holt, Ian - Dracula: Die Wiederkehr --> nach 82 Seiten
(Habe es mir anders vorgestellt. Kam nicht ran.)
Lasky, Kathryn - Die Legende der Wächer: Die Entführung --> Nach ca. 20 Seiten
(Das Buch ist nicht ganz meins. Ist mir zuviel Fantasy: sprechende Eulen usw.
Nix für mich. Hatte ich im Vorfeld gar nicht so drüber nachgedacht.)
Donnelly, Jenniffer - Die Teerose --> Nach 174 Seiten
(Ist zwar schön, aber irgendwie passiert da nicht viel... komm da nicht so richtig ran...)
September
Adler-Olsen, Jussi - Erlösung --> Nach 102 Seiten.
(Ich mag die Figuren alle nicht. Finde den 3. zwar wieder interesanter, aber werde ihn trotzdem nicht zu Ende lesen. Ist einfach nicht meins.)
Adler-Olsen, Jussi - Schändung --> Nach 120 Seiten.
(Interessiert mich einfach nicht so, das ich wissen will, wie es ausgeht. Auch von den Figuren her.)
August
Ingemarsson, Kajsa - Vermisse dich jetzt schon... --> nach 11 Seiten
(Total langweilig)
Austen, JAne - Stolz und Vorurteil --> nach ca. 64 Seiten
(langweilig)
Juni
Frazier, Charles - unterwegs nach Cold Mountain --> nach ca. 20 Seiten
(Ist mir zu merkwürdig geschrieben. Komm da nicht rein.)
Beckett, Simon - Leichenblässe --> im 2. Kapitel
(Fand es total langweilig.)
Mai
Mancini, Claudio M. - Mala Vita --> Seite 63
(Ich kam mit den ganzen Namen nicht so richtig klar. Hab irgendwann nicht mehr durchgeblickt, wer wer ist, was für ne Position hat, für was verantwortlich war usw.
Und die Dialoge waren wir teilweise zu lang. Zwar interessant, aber einfach zu lang. Und dann wurde dabei über 10 verschiedne Leute erzählt (so kam es mir vor), da habe ich nicht mehr durchgeblickt und aufgegeben.)
- März -
Safier, David - Mieses Karma --> sehr schnell
(komme da irgendwie nicht ran an die Geschichte...)
Gregory, Philippa - Die Schwester der Königin --> nach 150 Seiten
(Ich warte bis Rebecca Gablé sich den Tudors annimmt. Finde es zwar total interessant, aber mir fehlt leider die Leidenschaft in den Büchern. )
- Januar -
Axel Westerwelle - Lost in History Bd1. Gegenwart --> nach dem 2. Kapitel
(hatte es mir anders vorgestellt; keine Sympathie für den Ich-Erzähler)

2010
Flagg, Fannie - Grüne Tomaten --> sehr schnell
(konnte mich nicht drauf konzentrieren; die Zeitsprünge un dZeitungsberichte dazwischen verwirrten mich zu sehr)
Heitmann, Tanja - Morgenrot --> nach 200 Seiten
(kam an dem Buch nicht ran; konnte mit den Figuren (vor allem sie) nix anfangen)
Kafka, Franz - Der Prozeß --> nach dem ersten Kapitel
(war mir zu kompliziert)
Pullman, Philip - Der goldene Kompass --> nach 80 Seiten
(2. Versuch: ist einfach nicht meins)
Roth, Philip- Der menschliche Makel --> 130 Seiten vor Schluß
(ich gab einfach auf; war mir zu schwer zu lesen; wollte auch nicht mehr wisen wie es ausgeht)

bis 2009
(die, die mir noch einfallen)
Aubert, Brigitte - Der Puppendoktor --> nach 40 oder 50 Seiten
(fand ich total eklig)
Brown, Dan - Illuminati --> nach 200 Seiten
(las das zum zweiten Mal, aber hatte einfach nur keine Lust es zu Ende zu lesen; las dann was anderes und vergaß dieses Buch total)
Pullman, Philip - Der goldene Kompass --> nach 70 Seiten
(kam an die Geschichte nicht ran)
Süßkind, Patrick - Das Parfüm --> nach 100 Seiten
(kam da überhaupt nicht ran)
Ward, J.R. - Blutopfer --> nach 10 Seiten
(irgendwie war die Luft raus; habe es 2010 aber gelesen und fand es sehr gut)

~~wird erweitert, wenn mir die Bücher einfallen~~

Stand: 02.08.2012

[Monatsstatistik] Mai 2012

Wieviel Bücher habt ihr gelesen?
22

Wieviel Seiten hatte das dickste Buch und welches war es?
Aileen P. Roberts - Im Schatten der Dämonen (666 Seiten)

Wieviel Seiten hatte das dünnste Buch und welches war es?
Wolfgang Kindler - Dich machen wir fertig! (103 Seiten)

Welches gefiel Euch am besten?
Dan Wells - Sarg niemals nie
Eva Völler - Ich schnapp´ mir einen Mann
Erin Morgenstern - Der Nachtzirkus
Mira Grant - Feed: Viruszone
Ben Aaronovitch - Die Flüsse von London
Guillermo del Toro & Chuck Hogan - Das Blut

Welches fandet ihr nicht so lesenswert?
Maryrose Wood - Die Poison Diaries: Liebe ist unheilbar
Douglas Admas - Per Anhalter durch die Galaxis
Sandro Veronesi - XY
Ewald Arenz - Der Teezauberer

Habt ihr eins abgebrochen?
--

Wenn ja, welche(s) und warum?
--

Wieviele Bücher habt ihr Euch neu gekauft, geschenkt bekommen oder ausgeliehen?
Gesamt 17
(6 gekauft, 5 Leseexemplar, 6 geschenkt bekommen)


- Mai --> 22 Bücher = 7.646 Seiten