3 [Stöberrunde] #12/1


Die Stöberrunde ist von Aleshanee und ich bin das erste Mal dabei. Allzu viele Beiträge sind es aber nicht geworden, da ich bis jetzt mit Arbeit recht eingespannt war in diesem Monat. :)

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

7 [Top Ten Thursday] #296/74 - Meine 10 Bücherflops aus 2016


Meine 10 Bücherflops aus 2016



Sage Marlowe - Ein lebender Albtraum | Angela Ochel - Ein Weihnachtsmann fürs Leben *Rezi* | Cody McFadyen - Die Stille vor dem Tod *Rezi* | Nicholas Gannon - Die höchst wundersame Reise zum ende der Welt *Rezi* | J.K. Rowling, John Tiffany Jack Thorne - Harry Potter und das verwunschene Kind *Rezi*| L.P. Trefrog - Der Preis des Erfolgs | Nick Wilgus - Schüttel den Zuckerbaum *Rezi* | Sean Michael - Von der Liebe *Rezi* | Jo McMillan - Paradise Ost *Rezi* | Xenia Melzer - Casto: Gefährte des Feuers *Rezi*

Und was waren Eure Flopss?

Thema für den 297. TTT am 26. Januar:
10 Bücher, die du beim TTT noch nie vorgestellt hast


Liebe Grüße, Sabrina
.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.
Diese Aktion ist bei Steffi´s Bücher Bloggeria zu finden. Jeder der mag, kann gerne mitmachen. :)

0 [Rezension] Astrid Korten - Zeilengötter: Bis das der Tod uns scheidet



Autorin: Astrid Korten

ASIN: B01NCAQL36
Preis: € 2,99 [D]
Einband: ebook
Seitenanzahl: 271

Meine Wertung: 4 Federn

Kaufen?


Klappentext

Der Thriller beruht auf einer wahren Begebenheit.

Sie sind Poeten.
Sie lieben das Böse zwischen den Zeilen.
 

Malin Remy ist eine gefeierte Autorin auf dem Gipfel ihres Erfolgs. Niemand ahnt, dass sie einst nur knapp der Ehehölle entkam. Neun Jahre nach der Trennung von ihrem Ex-Mann, dem Schriftsteller Adrian Bartósz, kommt für die Autorin Malin Remy der Tag der Abrechnung. Getrieben von dem Wunsch, die Schatten der Vergangenheit abzuwerfen, liest Malin in Paris aus ihrem soeben erschienenen autobiografischen Roman „Ehe“.
Adrian, der schon immer mit Neid und Missgunst auf das literarische Können seiner Frau reagiert hat, ist unter den Zuhörern.
Die Lesung hat verheerende Folgen …

Erster Satz

"Seltsam..."

0 [Rezension] Anyta Sunday - Verzettelt



Autorin: Anyta Sunday
Verlag: Anyta Sunday
ASIN: B018BHIIDO
Preis: € 2,99 [D]
Einband: ebook
Seitenanzahl: 88

Meine Wertung: 5 Federn

Kaufen?


Klappentext

Jacob hat sich ganz schön verzettelt. Seine Mitbewohnerin hat ihn Knall auf Fall sitzengelassen. Jetzt braucht er einen neuen Mitbewohner, und zwar pronto. Und das sollte ja kein Problem sein – einfach ein paar Zettel an den schwarzen Bretter auf dem Campus verteilen, oder?
Doch da gibt’s ein kleines Problem: irgendjemand reißt alle seine Anzeigen ab.
Also wendet sich Jacob mit einer eigenen Nachricht an den Dieb, ohne wirklich eine Antwort zu erwarten – und schon verzettelt er sich noch mehr: wer ist dieser Mr. X, dem er wieder und wieder schreibt?
Und wie kann es sein, dass Jacob sich in ihn verknallt?

Erster Satz

"Jacob hängte seine zwanzigste – und letzte – farbige Anzeige an das Anzeigenbrett im Burns-Gebäude und machte sich auf den Weg zurück ins Link-Gebäude, wo die Bibliothek und die Cafeteria waren."

0 [Jahresrückblick] Mein Buchjahr 2016


Ein paar Daten & Fakten aus meinem Buchjahr 2016. :)

  • Ich las 221 Bücher (170 ebooks und 51 Printbücher).
  • Das waren 49.356 Seiten (Im Schnitt 135 Seiten pro Tag)
  • Die meisten Seiten (8.629) las ich im Mai.
  • Das waren im Schnitt 278 Seiten pro Tag.
  • Im März las ich die meisten Printbücher (8 Stück).
  • Im Mai las ich die meisten ebooks (34 Stück).
  • Die meisten Bücher las ich von Mathilda Grace (27 Bücher, re-reads mitgezählt *gg*). 
  • Das dickste Buch hatte 766 Seiten. (Stephen King - "Basar der bösen Träume")
  • Ich hörte 28 Hörbücher.
  • Das waren 391 Stunden oder 16 Tage
  • Die meisten Hörbücher hörte ich von J.K. Rowling alias Robert Galbraith (7 Hörbücher)
  • Rufus Beck las mir 7 Hörbücher vor.
  • Das längste Hörbuch ging 52 Stunden. (Stephen King - "ES")
  • Ich schrieb 122 Rezensionen (Im Schnitt 10 Rezis pro Monat).
  • Ich hatte 20 Monatshighlights.
  • Mein Jahreshighlight ist "Schicksalspfade" von Susanne Gavénis.

Liebe Grüße, Sabrina

2 [Backmomente] #2 - John Cuttler´s "Ascot Schneescheit"

Als nächstes habe ich dann den "Ascot Schneescheit" nachgebacken (Rezept ist hier zu finden). Ich war mir nicht sicher, ob das was für mich ist, da ich kein Fan von weißer Schokolade bin. Aber ausprobieren wollte ich es trotzdem. *gg*

Die Zubereitung klappt auch gut. Es nahm nur alles Zeit in Anspruch. Ich hatte nach dem Mittag essen (ca. 12Uhr) angefangen und mit abkühlen usw. war ich gegen Abend fertig (ca. 18Uhr).

Weiße Schokolade mit der heißen Sahne schmelzen lassen, klappte besser wie gedacht. Ich hatte auch etwas mehr Sahne genommen, damit sie nicht so fest wird. Der Teig gelang wunderbar. Eine "normale" Biskuitrolle nur mit Marmelade innen und außen mit Zucker bestreut, hatte ich schön öfter gemacht, daher war mir die Prozedur bekannt. Alles zusammenfügen ging auch gut und ich machte sogar ein paar Schokozweige dafür. :)


Mein Sohn liebte ihn. Der Schneescheit wurde gleich zum Abendbrot angeschnitten und er hätte am liebste zwei Stück verdrückt. Meine Tochter wollte nur die Schokozweige essen. Über Nacht stellten wir ihn auf dem Balkon kühl. So schmeckte er dann am besten. Zwei Tage später war der Schneescheit auch schon alle. *gg*

Mir persönlich ist er zu süß. Aber da er nicht alt geworden ist, werde ich ihn bestimmt mal wieder backen.:)

Liebe Grüße, Sabrina

http://sanarkai-weltderbuecher.blogspot.de/2016/12/rezension-tharah-meester-der.htmlWeitere Rezepte:

"Ascot Biscuits"

0 [Rezension] Poppy J. Anderson - Geheimzutat Liebe


Autorin: Poppy J. Anderson
Verlag: Lübbe
ISBN: 978-3-404-17468-3
Preis: € 12,99 [D]
Einband: Paperback
Seitenanzahl: 380
Reihe (Band): Die Köche von Boston (1/3)
Meine Wertung: 5 Federn

Kaufen?


Klappentext

Andrew Knight ist neuer Stern am Bostoner Gastrohimmel - doch mittlerweile total ausgebrannt. Beim spontanen Kurzurlaub in Maine trifft er auf Brooke Day, die den lokalen kulinarischen Geheimtipp leitet und nicht ahnt, wer sich da bei ihr einquartiert. Gemeinsam machen sie aus dem bisher erfolglosen Geheimtipp eine In-Location, und Andrew hat zum ersten Mal seit Jahren wieder Spaß beim Kochen. Doch kann Brooke ihm verzeihen, dass er ihr nicht die Wahrheit gesagt hat?

Erster Satz

"Andrew Knight ignorierte seine Assistentin, die ihm im Nacken saß und von Sekunde zu Sekunde mehr Unwillen auszustrahlen schien."